Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Kurs "Korrektur von Reitpferden"

Dieser Kurs beinhaltet das Erkennen von Problemen der Rittigkeit und Durchlässigkeit eines Pferdes, die Analyse dieser Probleme und das Finden von Lösungsansätzen zur Korrektur eines Reitpferdes.

Die Kurse (in der Regel 5 bis 6 Tage mit An- und Abreisetag) stehen unter der Leitung eines erfahrenen Trainers mit diversen Ausbilderlizenzen verschiedener Verbände (DOSB, FN/EWU-Trainer B, VFD).

Korrekturpferde haben eine Geschichte! In dieser spielen auch die Bedingungen der Aufzucht und Haltung, Veranlagungen, sowie Interieur und Exterieur eine wesentliche Rolle. Ebenso aber auch Entwicklungen, die auf reiterliches Fehlverhalten oder mangelnde Ausbildung und mangelnde gymnastizierende Arbeit zurückzuführen sind.

Zuerst gilt es daher, ein Korrekturpferd hinsichtlich seines körperlichen und mentalen Zustandes zu beurteilen. Dies schließt das Erkennen von Besonderheiten des Exterieurs, von Verspannungen, muskulärer Disbalancen, sowie das Erkennen möglicher gesundheitlicher Ursachen (z.B. hervorgerufen durch Zahnprobleme) mit ein.

Danach folgt die Einschätzung der derzeitigen Rittigkeit und die Analyse der Probleme beim Reiten.

Aus all diesen Gesichtspunkten ergibt sich der augenblickliche Stand und die Situation des Pferdes und die notwendigen Maßnahmen können hieraus abgeleitet werden. Diese sind vielseitig und können von dentaler und/oder physiotherapeutischer Behandlungen bis hin zur gymnastizierenden Arbeit am Boden und/oder unter dem Reiter reichen. Dieses Kurskonzept beruht auf einer ganzheitlichen Betrachtung aller erkennbaren Probleme eines Reitpferdes.

Die Teilnehmer lernen auf dieser Grundlage durch das Aufstellen eines sinnvollen Entwicklungs- Behandlungs- und Ausbildungsplanes aufzubauen und diesen mit dem Pferd umzusetzen, sowie entsprechend der fortlaufenden Entwicklung anzupassen.

Nicht nur Ausbilder können an diesem Kurs teilnehmen, sondern Jedermann, der Interesse daran hat, mehr über die Ursachen, sowie die Möglichkeiten der Korrektur von Reitpferden unter professioneller Anleitung zu erlernen. Voraussetzung zur Teilnahme ist ein diesem gehobenen Anspruch entsprechendes, reiterliches Grundwissen und Können, einschließlich der Pferdekunde.

Eine fundierte, abgeschlossene reiterliche Grundausbildung wird folglich bei den Teilnehmern des Kurses vorausgesetzt!

Die wesentlichen Inhalte dieses Kurses sind:

  • Beurteilung des Pferdes an der Hand und in der Bewegung
    (Exterieur, Interieur, muskuläre Disbalancen, eventuelle gesundheitliche Probleme)
  • Beurteilung des Pferdes in der Bewegung unter dem Reiter
    (Erkennen von Veränderungen, Verspannungen, Angewohnheiten und Analyse der möglichen Problemursachen)
  • Erstellen eines zielgerichteten und aufbauenden Ausbildungs- bzw. Korrekturplanes
  • Umsetzung des Korrekturplanes und ständige Anpassung entsprechend der täglichen Ergebnisse

Hinweis:
Übungsleiter/Trainer der verschiedenen Reiterverbände nutzen u.a. diesen Lehrgang auch als Fortbildung für ihre Lizenzverlängerungen. Dies bedarf in der Regel jedoch einer vorherigen Anfrage beim zuständigen Reiterverband bzw. der zuständigen Landeskommission des Reit- und Fahrverbandes.